FC Barcelona - ist das gestern wirklich passiert?

Eine Story über eine Aufholjagd und mehr

Was für ein Abend, der 08.03.2017. Diese Datum wird man sich in Verbindung mit Fußball noch lange merken. Erinnerungen an das legendäre Finale zwischen dem FC Liverpool und dem AC Milan tauchen auf.

 

Der FC Barcelona spielte in dieser Saison nicht mehr so, wie man es die letzten Jahre gewohnt war. Es schien so, als wären die goldenen Zeiten vorbei. Ab Anfang November 2016 hatten die Katalanen eine kleinen Durchhänger, wenn man drei Remis in Folge überhaupt so nennen kann. Aber für Barca gelten andere Maßstäbe.

 

Im neuen Jahr lief es dann wieder besser. Zwischen dem 4. Februar 2017 und dem 04.03.2017 feierte sie in der Primera Division 6 Siege in Serie. Aus diesen sechs Spielen ergab sich ein Torverhältnis von 24:3. Dawzischen mussten sie allerdings im Hinpiel des Achtelfinales am 14.02.2017 gegen Paris St. Germain eine 0:4 Niederlage hinnehmen. Trotz der guten Form in der Meisterschaft, war das allgemeine Echo, dass dies nicht einmal der FC Barcelona nochmal drehen wird können. AUch ich war dieser Ansicht.

 

Zum Glück ließ ich es mir trotzdem nicht nehmen, mir das Rückspiel anzusehen, denn ich dachte mir, wenn es eine Mannschaft schaffen kann, das Unmöglich möglich zu machen, dann der FC Barcelona. Ich bereute meine Entscheidung freilich nicht. Bis zu Pause hatten die Spanier bereits zwei Tore erzielt und als dann noch das 3:0 fiel, war klar, dass hier noch alles möglich war.

Dann passierte etwas, mit dem wohl keiner gerechnet hat. Edinson Cavani schoß das 1:3 und stoß die Tür zum Viertelfinale wieder sehr weit auf.  62 Minten waren gespielt und Barca benötigte nun weitere drei Treffer. Nun war ich mir sicher, dass die Partie entschieden war. Das 4:1 von Neymar in der 88. Minute war für mich nur mehr Ergebniskosmetik. Doch Fußball ist manchmal wahrlich ein verrückter Sport. Neymar aus einem Elfmeter und Sergio Roberto erzielte wirklich noch die zwei notwendigen Treffer und der FC Barcelona steigt mit dem 6:1 Sieg und einem Gesamtscore von 6:5 in das Viertelfinale auf.

 

Anhänger weinten auf den Tribünen. Die einen aus Traurigkeit, die anderen vor Freude. Ein unfassbarer Abend!

 

Nach dieser unglaublichen Aufholjagd habe ich mich mit dem Thema etwas genauer beschäftigt und mir euch einen Auschnittt von den erwähnenswerten Comebacks im Rückspiel, sei es im "alten" Europapokal der Landesmeister oder in der Champions League.

 

Hier ein Überblick:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0